Das Angeln in den Boddenbereichen der Insel Rügen

Ausfahrt zum Boddenangeln im Bereich Insel Vilm

 

Das Bootsangeln hat besonders in den Bereichen Bodden und Ostsee in den letzten Jahren enorm zugenommen. Leider aber auch die Unglücksfälle, welche teilweise durch Unwissenheit und Überschätzung passierten. Besonders im Bereich der Insel Rügen kann sich die Wetterlage innerhalb weniger Stunden sehr schnell ändern. Ob Sie nun selber mit Ihrem Angelboot oder einem Mietboot in den Boddenbereichen Rügens angeln möchten, sollten Sie folgende Ratschläge unbedingt beherzigen:

 

  • Erkundigen Sie sich noch vor Ihrer Angelfahrt über die entsprechenden Bedingungen, wie dem Angelwetter Rügen, Ihrer technischen Ausrüstung und nach Slipmöglichkeiten für Ihr Boot.

 

  • Informieren Sie jemanden, in welchem Bodden-Bereich Sie Angeln möchten und wann Sie ungefähr wieder zurück sein wollen. So kann man Sie bei einer Motorhavarie schneller finden.

 

  • Nehmen Sie die benötigten Angel- und Boots-Dokumente für Ihre Angeltour in einem wasserdichten Behältnis mit.

 

  • Fahren Sie nicht allein hinaus!

 

  • überprüfen Sie vor der Angelfahrt, ob genügend Benzin im Tank und Werkzeug an Bord ist

 

  • fahren Sie nie ohne Kompass und GPS zum Angeln, auch im Sommer kann die Sicht sich schnell ändern (Seenebel)

 

  • achten Sie darauf das Ihr Boot oder das Mietboot entsprechende Rettungsmittel an Bord haben. Mietboote sollten entsprechend offiziell zugelassen sein und eine BSH-Beleuchtung, Ankerball, Anker, Schöpfeimer, Signalpfeife und Bootspapiere besitzen.

 

  • Beobachten Sie bei Ihrer Angeltour die Wetterlage und beim Aufzug von Schlechtwetter verlassen Sie unbedingt das Angelrevier

 

  • Achten Sie auch im Boddenbereich auf den Schiffsverkehr!

 

  • Tragen Sie immer eine Schwimmweste, auch wenn dies keine Vorschrift ist!

 

  • Nehmen Sie ein Mobiltelefon mit an Bord und speichern Sie die Nummern vom Hafenmeister, Bootsvermieter u.a .

 

  • Alkohol hat beim Angeln nichts zu suchen!

 

Benötigen Sie für Ihren Angelausflug auf der Insel Rügen entsprechendes Angel oder Bootszubehör, stehen Ihnen gerne unsere fachlich geschulten Verkäufer zur Verfügung.

 

Der Kubitzer Bodden

Der Kubitzer Bodden liegt im westlichen Teil der Insel Rügen. Mit dem Auto geht Ihre Fahrt über Samtens-Gingst nach Klein Kubitz. Der Kubitzer Bodden ist zwar von der Wassertiefe mit seinen 2-5 m relativ flach aber er gehört mit zu den größten der Insel. Um hier erfolgreich angeln zu können benötigt man einen Kartenplotter oder GPS. Da die Fische in der Regel an abfallenden Kanten, in tiefen Löchern und über Seegraswiesen stehen, sollten Sie einen Fischfinder nutzen.

 

Einige gute Positionen im Kubitzer Bodden

 

 

1.Loch südlich Lieschow 54°24.687N 13°11.591 O

2.Schwarter Strom 54°23.797 N 13°08.103 O

3.Klausdorfer Steine 54°24.344 N 13°03.549 O

4.Geller Haken 54°27.106 N 13°06.423 O

 

Als Köder werden überwiegend Gummifische verwendet.

 

Der Schaproder Bodden

Sie kommen mit ihrem Fahrzeug aus Richtung Samtens, passieren den Ort Gingst und fahren weiter in Richtung Schaprode. Am Hafen von Schaprode befindet sich eine sehr gut ausgebaute Slipanlage. Der „Schaproder Bodden“ ist ein sehr flaches Gewässer, die Wassertiefe liegen zwischen 0,5 bis 6m. Da weite Bereiche des Boddens zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft gehören gilt ein Befahrverbot der 2 Meter Tiefenlinie bis zum Ufer. Einige Bereiche liegen sogar in der Zone 1, wo das Befahren komplett verboten ist! Eine aktuelle See- bzw. Angelkarte können Sie über unser Angelgeschäft erwerben..

 

Einige gute Positionen im Schaproder Bodden:

 

1.Südlich Solper Haken 54°31.969 N 13°07.774 O

2.Westlich Vaschenort 54°31.821 N 13°07.186 O

3.Loch westlich Schaprode 54°31.243 N 13°08.486 O

4.Rinne am Mittelgrund 54°30.206 N 13°07.278 O südwärts verlaufend

 

Auch hier wird zunehmend mit Gummifisch gearbeitet, je größer der Köder, je größer der Fisch.

 

Rassower Strom/ Wieker Bodden /Breetzer und Breeger Bodden

Diese Boddenbereiche befinden sich im nordwestlichen Teil der Insel Rügen und sind über zwei Hauptrouten zu erreichen.

 

Die erste Route wäre:
Samtens-->Gingst-->Kluiser Dreieck-->Trent-->"Wittower Fähre"-->nach Breege (Breeger Bodden), oder Wiek (Wieker Bodden), oder nach Dranske (Breetzer Bodden) 

 

Nach passieren der Rügenbrücke fahren Sie auf der B96 bis zum Ort Samtenes. An der großen Kreuzung im Ort biegen sie links in Richtung Gingst ab. Sie passieren den Ort Gingst und fahren weiter in Richtung Kluiser Dreieck. Hier biegen Sie links in Richtung Trent ab. In Trent biegen Sie rechts auf der gut ausgeschilderten Straße in Richtung „Wittower Fähre“ ab.

 

Die zweite Route wäre:
Sagard-->Glowe--> nach Breege (Breeger Bodden), oder Wiek (Wieker Bodden), oder nach Dranske (Breetzer Bodden)

 

Sie durchfahren die Orte Sagard, Glowe und können nun auf einer gut ausgeschilderten Straße die Orte Breege, Wiek oder Dranske erreichen.

 

In den Orten Breege, Wiek oder Dranske können Sie Ihr Boot mit dem Kran ins Wasser heben lassen. Eine vorherige Absprache mit dem Verantwortlichen wäre sinnvoll!

 

Alle Boddenbereiche sind relativ flach und haben maximale Wassertiefen von 4m bis 6m. Wer ein größeres Boot mit entsprechenden Tiefgang fährt, sollte immer bemüht sein, in der Nähe der Fahrrinne zu bleiben.

 

Angelpositionen am Rassower Strom und Wieker Bodden

 

1.Rinne 54°33.249 N 13°11.240 O

2.Untiefe im Buger Bodden 54° 34.468 N 13°13.263 O

3.Berg am Eckort 54° 35.072 N 13°13.929 O

4.Varnosteine 54°38.092 N 13°15.854 O

 

Angelpositionenn im Breetzer und Breeger Bodden

 

1.Wittower Fähre 54°33.371 N 13°14.887 O

2.Bucht südlich Fährhof 54°33.569 N 13°15.785 O

3.Berg vor Vieregge 54°34.239 N 13°19.105 O

4.Untiefe 2 m Kante 54°35.347 N 13°21.176 O

5.Untiefe westl. Kleiner Ort 54°34.797 N 13°22.645 O

 

In diesen Boddengewässern mit sehr guten Hechtbestand kann man aber auch fast alle Fischarten des Bodden je nach Jahreszeit fangen.

 

Im Frühjahr und Herbst ziehen Heringe und Hornhechte in die Boddenbereiche. Die "Wittower Fähre" ist ein ideales Heringsangelgebiet im Zeitraum Ende April, Anfang Mai. Als Köder werden Gummifisch, Wobbler, Doppelblinker, Barschhegenen, Watt und Tauwurm genommen.

 

Großer Jasmunder Bodden

Um mit ihrem Boot in den Großen Jasmunder Bodden zu kommen, fahren sie bis nach Ralswiek. Der Ort bietet eine Slipstelle. Der mit einigen gefährliche Untiefen versehene Bodden ist bis zu 8m tief.

Zu den Untiefen zählen: der Liddower Haken, der Waller Ort, die Ralswieker Hafeneinfahrt und einige gefährliche Steinlagen westlich vom Buchberg im Boddenbereich bei Ralswiek.

 

Angelpositionen im Großen Jasmunder Bodden

 

1.Waller Ort 54°32.676 N 13°26.595 O

2.Berg westlich Polchow 54°32.583 N 13°29.033 O

3.Steine Martienshafen 54°31.211 N 13°28.946 O

4.Steine vor Ralswiek 54°29.245 N 13°26.680 O

 

Für die Jagd nach dem Hecht empfehlen wir Gummifisch und Doppelblinker bzw. Krautblinker. Gute Köder für Barsch und Plötz sind u.a. Würmer, Heringsfetzen, und Barschhegenen.

 

Der Greifswalder Bodden

Um auf den Greifswalder Bodden zu kommen fahren sie nach Lauterbach. In Lauterbach befinden sich 2 Slipstellen; eine im Yachthafen „Jaich“ und eine im Yacht Club Putbus e.V.. Alternativ kann man auch in die Dörfer Gager oder Seedorf fahren, auch hier gibt es je eine Slipanlage. Eine Vorabsprache ist aber überall notwendig.

Der Greifswalder Bodden ist der größte und tiefste Bodden. Seine Tiefenlinien reichen bis 12 m. Um im Greifswalder Bodden erfolgreich zu angeln, sollte man tiefen Senken, Löcher, Ränder von Untiefen, Steinfeldern und Graswiesen finden. Nicht selten fängt man hier die berühmten Meter-Hechte.

 

Angelpositionen im Greifswalder Bodden

 

1.Vilm 54°18.635 N 13°31.660 O

2.Vilmgrund 54°18.203 N 13°31.035 O

3.Steinriff 54° 19.013 N 13°29.650 O

4.Tendelriff 54°18.644 N 13°29.108 O

5.Dorettagrund 54°16.395 N 13°33.526 O

6.Graeftengrund 54°16.264 N 13°35.454 O

7.Rugiagrund 54°14.875 N 13°39.119 O

8.Böttchergrund 54°14.219 N 13°40.713 O

Fundgrube Prora    Proraer Chaussee 50     18609 Ostseebad Binz / OT Prora     Tel.: 038 393 - 2406 oder 133891    Fax: 038393 - 31049